Icons_pc_lifecycle

DriveLock Zero Trust Endpoint Protection Platform

Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund einer umfassenden und voll integrierten Endpoint Protection, Endpoint Detection & Response Lösung mit einer Management Konsole und nur einem Agenten auf dem Endgerät. Dies reduziert die Anzahl der Agenten, minimiert die notwendige Performance auf den Endgeräten und erlaubt die Installation neuer Funktionen ohne einen Reboot des Agenten und dem Endgerät.

Innerhalb dieser umfassenden Lösung wird Device Control zum Schutz von Schnittstellen, Application Control mit Machine Learning zur Kontrolle aller Applikationen auf Clients und Server, Encryption, wie auch File & Folder Encryption, ein Event gesteuertes Security Education, BitLocker Management mit PreBoot Authentication, SmartCard Management und Analyze & Forensic zur Verfügung gestellt.

Somit bietet DriveLock einen vollen Rundumschutz vor digitalen Gefahren für alle Endgeräte.

Module

  • Smart Device – Guard Kontrolle aller Zugriffe externer Geräte oder Wechseldatenträger.
  • Smart AppGuard – Nicht genehmigte Programme werden gestoppt, bevor sie Schaden anrichten können. Application Control bietet einen sicheren Schutz vor Ransomware.
  • Smart Security Education – Zeitlich gesteuerte Sicherheitskampagnen steigern das Sicherheitsdenken der Nutzer.
  • Thin Client – Volle Unterstützung von virtuellen Arbeitsplätzen, sowohl Thin Clients als auch Terminal- und Citrix-Servern.
  • Machine Learning – Maschinelles Lernen auf Basis von künstlicher Intelligenz für den Endgeräteschutz von Morgen.
  • Analytics & Forensic – Administratoren können im Schadensfall schnell eine Analyse starten und erhalten einen detaillierten Überblick über das Ausmaß des Schadens.
  • Disk Protection – Die komplette Verschlüsselung lokaler Partitionen sowie eine vorgeschaltete Pre-Boot Authentication (PBA) sorgen für Datensicherheit im Falle von Verlust oder Diebstahl eines Laptops oder Desktops.
  • File & Folder Protection – Benutzer- oder gruppenbasierte Verschlüsselung auf Dateiebene – einfach zu konfigurieren und allen Anforderungen an eine kosteneffektive, unternehmensweit einsetzbare Lösung entsprechend.
  • BitLocker Management – DriveLock erweitert die BitLocker-Festplattenverschlüsselung um eine Reihe von Konfigurationsoptionen sowie im weiteren Release Verlauf um Pre-Boot-Authentifizierung. Um diese Funktionen ordnungsgemäß zu verwalten, ist eine Managementkonsole mehr oder weniger zwingend erforderlich. Durch die Integration der BitLocker-Verwaltung in das DriveLock-Portfolio erhalten Benutzer eine benutzerfreundliche Oberfläche für die Verwaltung aller Funktionen in einer einzigen DriveLock-Konsole.
  • DiskEncrypt – DriveLock entwickelt das Produkt SafeGuard Device Encryption / Easy auf der aktuellen Windows Betriebssystemplattform Windows 10, 64-bit UEFI, weiter. Für deutsche Behördenkunden und die geheimschutzbetreute Industrie wird das Produkt gemäß den Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entworfen und entwickelt, so dass eine neue VS-NfD-Zulassung für die Festplattenverschlüsselung unter Windows 10 erteilt wurde.
  • SmartCard Management – Mit SmartCard Management steht eine Middleware zur Verfügung die physikalische und virtuelle SmartCard integriert. Diese Lösung kann Standalone oder integriert in die DriveLock Management Konsole betrieben werden.