Add-ons für Matrix42 Service Management (ITSM)

Die hier aufgeführten innomea Add-ons ergänzen die Matrix42 Produkte der Service Management Plattform.

innomea ITSM Add-ons für Matrix42

ITSM_Icons_AbwesenheitsassistentDas ITSM Add-on generiert automatisch Abwesenheitsbenachrichtungen auf Basis der im Matrix42 ServiceDesk hinterlegten Servicezeitenprofile.

Vorteile:

Ihre definierten Servicezeiten werden für Nutzer bzw. Anfragende transparenter, wenn unmittelbar darüber informiert wird.

Beispielsweise werden Nutzer oder Anfragende ihres Help- bzw. ServiceDesk sofort in Kenntnis gesetzt, wenn eine erstellte Anfrage außerhalb des mit ihm vereinbarten Service Level Agreement (SLA) liegt.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Abwesenheitsassistent“

ITSM_Icons_AD_KatalogmanagementDas ITSM Add-on überträgt vorhandene Berechtigungsgruppen, inklusive deren Beschreibung, aus dem Active-Directory in das Matrix42 System. Für jede übertragene Berechtigungsgruppe wird automatisch im Matrix42 System ein entsprechender Katalogartikel erstellt. Diese Katalogartikel können anschließend als Service gebucht werden.

Vorteile:

  • Entscheider können Gruppenberechtigungen über das Matrix42 System beziehen
  • Bezogene Berechtigungen werden im Matrix42 System dokumentiert
  • Die Automatisierung entlastet die IT
  • Bestellauslösung für eine Berechtigung samt Genehmigung und Provisionierung erfolgt in einem Ablauf

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management ab 9.1.3
  • ITSM Add-on „innomea.Mitarbeiter Onboarding“

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.AD Katalogmanagement“

ITSM_Icons_Asset_MassendatenerfassungDas ITSM Add-On erweitert die standardmäßige Asset Einzelerfassung um eine assistentengestützte Massendatenerfassung, inklusive aller Eigentümerinformationen, globalen Informationen und kaufmännischen Angaben.

Der Standard bietet lediglich die Funktionalität, Assets einzeln im System mit den jeweiligen Eigentümerinformationen, globalen Informationen und kaufmännischen Angaben zu erfassen. Diese Einzelerfassung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und erhöht die mögliche Fehlerquote während der Erfassung.

Das Add-on ermöglicht hingegen eine schnelle, automatisierte und einfache Massendatenerfassung ohne Datenbankkenntnisse. Eigentümerinformation sowie globale Information sind lediglich einmalig zu definieren. Gleiches gilt für die kaufmännischen Angaben.
So können beliebig viele Assets mit identischen Eigentümerinformationen, globalen Informationen und kaufmännischen Angaben, zusätzlich ihrer spezifischen Merkmale wie Name, Seriennummer etc., zeitsparend und konsistent eingepflegt werden.

Folgendes kann über das Add-on erfasst werden:

  • Eigentümerinformationen wie Standort, Kostenstelle und Organisationseinheit
  • Globale Informationen wie Gerätetyp, Status, Bestandsartikel, Verwaltungsart und Domäne
  • Kaufmännische Informationen wie Bestellnummer und Bestelldatum, Lieferant, Lieferscheinnummer, Lieferdatum, Rechnungsnummer und Garantieende
  • Assetinformationen wie Assetname, Seriennummer, Inventarnummer, MAC-Adresse und optional der Barcode (siehe innomea.MIA)

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Asset Massendatenerfassung“

ITSM_Icons_Auto_CMDBDas ITSM Add-on kann Verbindungen und Abhängigkeiten zwischen vorhandenen Assets bzw. CIs anhand diverser Informationen selbstständig dokumentieren und visuell darstellen. Asset Verbindungen und Abhängigkeiten werden ohne zeitintensiven, händischen Pflegeaufwand vollautomatisiert aus dem System ausgelesen und anschließend übersichtlich visualisiert.

Eigenschaften:

  • Erweiterung der CIs um deren Netzwerkverbindungen
  • Pflege der Abhängigkeiten von Netzwerkgeräten untereinander
  • Herstellen von Relationen zwischen virtuellen Maschinen, ESX Hosts und vCentern
  • Pflege der Abhängigkeit von Applikationen zum ausführenden Host

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3
  • Asset Network Connection Extension Modul

„innomea.Auto CMDB“ wird mit „innomea.Asset Network Connection Extension“ erweitert

Die Erweiterung dokumentiert die Portdaten von Netzwerk-Switches. Die Netzwerkinfrastruktur wird im WSM abgebildet. Sie erhalten eine Übersicht welcher Client an welchem Port angeschlossen ist. Zu einem Netzwerkgerät können dessen Ports als Objekte im System hinterlegt und verknüpft werden.

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Auto CMDB“

ITSM_Icons_Easy_Workflow_CreatorMit dem ITSM Add-on können Sie einfache Workflows über die Standardoberfläche konfigurieren.

Aufgaben können somit schnell und flexibel innerhalb der Organisation verteilt und Kapazitäten für Vorgänge, nach festen Abläufen, skaliert werden. Die Erweiterung ermöglicht es sowohl komplexe Arbeitsabläufe, in der gewohnt intuitiven Oberfläche, technisch abzubilden, als auch den Vorgang Audit-Sicher zu dokumentieren. Hierbei kann auf einen breiten Fundus an bereitgestellten Aktivitäten zurückgegriffen werden.

Nutzen:

  • Das einfache Arbeiten mit Variablen aus dem Bestellformular, der Buchung, der Bestellung und dem Change Request
  • Erstellung (sequentiell und parallel) von Aufgaben, Serviceanfragen und Servicebestellungen
  • Versand von E-Mails
  • Export des Ablaufdiagramms als dokumentierter Report
  • Flexibler und intuitiver Umgang mit Teilergebnissen

Es wird kein Workflowstudio und kein Grundwissen zum Datenbankschema oder Scripting/Programmierung benötigt.

Vorteile:

  • Einfach ohne großen Aufwand Workflows erstellen
  • Intuitive Oberflächen-Dialoge und Assistenten
  • Komplexe Arbeitsabläufe einfach darstellen
  • Assistentengesteuertes kopieren von Aktivitäten
  • Audit-sichere Dokumentation, dauerhaft und automatisiert

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Enterprise Servicemanagement ab 10.0.1

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Easy Workflow Creator“

ITSM_Icons_EU-DSGVODas ITSM Add-on ermöglicht eine EU-DSGVO konforme Pflege von Prozessen und deren Aktivitäten.

Eigenschaften:

Das Matrix42 Workspace Management wird um benötigte Eigenschaften, wie Verantwortlichkeiten, Pflege von Drittstaaten etc., erweitert.
Das Modul fügt sich nahtlos in ihre Infrastruktur ein und erweitert bereits vorhandener Service- und Knowledgebasestrukturen.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3

Download:

Flyer innomea ITSM Add-on „innomea.EU-DSGVO“

ITSM_Icons_ExpertensucheDas ITSM Add-on erweitert die Suchfunktion im Matrix42 Service Management.

Eigenschaften:

Im Standard ist eine Vorauswahl zu treffen in welchem Bereich gesucht werden soll. Folgende Bereiche zur Suche sind vorhanden:

  • Archivierte Service Anfrage
  • Aufgaben
  • Global Activity Overview
  • Knowledge Base
  • Serviceanfragen
  • Störungen
  • Tickets

Das Add-on hingegen sucht parallel in allen oben aufgeführten Bereichen via Volltextsuche, zusätzlich können zwei weitere Bereiche durchsucht werden:

  • Änderungen
  • Journal

Als Suchergebnis wird angezeigt in welchen Bereichen der Suchbegriff gefunden wurde, über einen Direktlink springt man zum Suchergebnis.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Expertensuche“

ITSM_Icons_Katalog_LagerverwaltungDas ITSM Add-on, um gleichartige Bestandsartikel in einem Service bereitzustellen! Beispielsweise Notebooks von unterschiedlichen Herstellern einem Service „Power Notebook“ zuweisen – dieses ermöglicht die „innomea.Katalog Lagerverwaltung“.

Diese Erweiterung macht das Matrix42 Katalog Management sehr effizient, da erst dann eine Lagerverwaltung mit mehreren Bestandsartikeln in einem Service möglich wird. Inklusive der Verwaltung erforderlicher Genehmigungen im Bestellprozess.

Eigenschaften:

  • Mindestbestandsmenge
  • Geforderte Bestandsmenge
  • Größe bzw. Pakete der Nachbestellung
  • Lagerpriorisierung abhängig vom Standort
  • Integration in Ihren Bestellprozess

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3
  • Matrix42 Workflow Designer wird benötigt, wenn die Rollen angepasst werden sollen

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Katalog Lagerverwaltung“

ITSM_Icons_KVPDas ITSM Add-on bildet die zentrale Stelle im Matrix42 Service Management System, um eingegangene Verbesserungsvorschläge und dazu durchgeführte Maßnahmen zu dokumentieren.

Es ermöglicht:

  • die systemunterstützte Bearbeitung von Verbesserungsvorschlägen gemäß der KVP Richtlinien
  • die Nachvollziehbarkeit, in welchem Status sich die Verbesserungsvorschläge befinden
  • die Zusammenarbeit an den Lösungen
  • die Beschränkung, der mit Arbeitsbereichen verknüpften Verbesserungsvorschläge, auf dedizierte Nutzerkreise
  • die Bewertung von Ideen und Lösungsvorschlägen zu formulierten Problemen
  • ein dynamisches Mitwirken – das Matrix42 Service Management Rollenmodell wird unterstützt

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.KVP“

ITSM_Icons_Mail_Journal_SelektionDas ITSM Add-on kann Tickets per E-Mail aus dem matrix42 Service Management System versenden, die neben der Standard Funktion E-Mail Inhalt, zusätzlich per Auswahl, den gesamten Ticket Journalverlauf oder auch einzelne Ticket Portaleinträge enthalten.

Vorteile:

Der Informationsaustausch zu Tickets via E-Mail Kommunikation wird so erheblich nachvollziehbarer und beschleunigt, da alle notwendigen Informationen zum Ticket in der E-Mail vorliegen und kein zusätzlicher Login in das Matrix42 Service Management Portal erfolgen muss.

Die Journalauswahl, welche versendet werden soll, kann immer auf „öffentliche“, im Portal sichtbare, Journaleinträge eingegrenzt werden, unabhängig davon ob zuvor das gesamte Journal oder nur einzelne Portaleinträge ausgewählt wurde. Um das Journal am Ticket übersichtlich zu halten, bietet das ITSM Add-on die Funktionalität, die versendete Journalauswahl des Tickets durch den Hinweis „+Journal„ zu ersetzen, wenn die versendete Service Desk Mail beantwortet wird. So wird gewährleistet, dass die Journaldaten nicht doppelt am Ticket vorgehalten werden.
Die Nachvollziehbarkeit, zu welchem Zeitpunkt Informationen versendet wurden, wird weiterhin vollumfänglich gewährleistet.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Mail Journal Selektion“

ITSM_Icons_Mandanten_ServicedeskDas ITSM Add-on vereinfacht die komplexe Rechtevergabe im Matrix42 Service Management System. Zusätzlich wird der ServiceDesk um die Mandantenfähigkeit erweitert.

Es ermöglicht:

  • Berechtigungen anhand von Organisationseinheiten zu setzen
  • Teamübergreifendes Arbeiten auf einem System, die Trennung von Systemobjekten wird möglich
  • Paralleles Arbeiten für interne als auch externe Mitarbeiter sowie für Mitarbeiter einer oder mehreren externen Firmen
  • Intergration eines Key-User Konzeptes mit vollautomatischer Anlage von Benutzerrollen samt Berechtigungen
  • Intergration eines Multi-Tenant Queue Konzeptes mit vollautomatischer Anlage von Benutzerrollen, für die Zusammenarbeit verschiedener Unternehmensrollen in Projekten
  • Gemeinsames Bearbeiten von Tickets mit unterschiedlichen Benutzerberechtigungen

Ein Wizard führt intuitiv durch die wenigen, benötigten Informationen und ermöglicht das schnelle Einrichten vielfältiger Rollen auf dem System. Ansichten werden angepasst, Datenbankberechtigungen gesetzt, dieses erhöht die Systemsicherheit da nicht mehr auf alle Tickets zugegriffen werden kann.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea. Mandantenfähiger Service Desk“

ITSM_Icons_MIADas ITSM Add-on erfasst mobil und effizient Inventargüter wie Computer, Monitore, Autos, Tische, Bürostühle oder auch komplexe Arbeitsplätze. „innomea.MIA“ ermöglicht papierlose Ersterfassungen sowie regelmäßige Updates vorhandener Inventarisierungen sowie die Synchronisation der erfassten Assets mit dem Matrix42 Asset Management.

Eigenschaften:

  • Erfassung von Inventargütern und Inventar-Standorten
  • Barcodeerfassung (1D und 2D) über den integrierten Barcodescanner – optimal zur Erfassung bei widrigen Lichtverhältnissen
  • Optionale Barcodeerfassung über die eingebaute Kamera
  • Fotos jeglicher Inventargüter erstellen und verwalten
  • Erfassung und Zuordnung von Barcode, Seriennummer, Name, Benutzer, Asset-Kategorie und -Typ, Netzwerkanschluss und Standort zu den jeweiligen Inventargütern
  • Erfassung von Inventargütern auch im offline Betrieb möglich
  • Extrem robustes Erfassungsgerät (Industrie Tablet, Spec. IP 67)
  • Volle Integration in das Matrix42 Asset Management

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer „innomea.MIA” – Mobile Inventar Administration perfekt gelöst!

ITSM_Icons_Mitarbeiter_OnboardingDas ITSM Add-on erstellt die unternehmensweit erforderlichen Benutzerkonten für neue Mitarbeiter nach vorgegebenen Namens- und Kennwortkonventionen in einem Workflow „Neuer Mitarbeiter“.

Eigenschaften:

  • Die Namens- und Kennwortkonventionen können für jede Domäne individuell in der Oberfläche definiert und in einer Vorschau geprüft werden
  • Das Initialkennwort wird entweder fest vorgegeben, oder nach Vorgaben wie minimale, maximale Länge, Komplexität, je Benutzer individuell generiert
  • Der Workflow „Neuer Mitarbeiter„ erstellt auch ein MS Exchange oder MS Office 365 Postfach für den neuen Benutzer

Im Workflow „Neuer Mitarbeiter“ definiert und konfiguriert ein Administrator die Erstellung von Benutzerkonten mit den entsprechenden Namens- und Kennwortkonventionen und ob und wie viele Genehmigungsstufen einzuhalten sind. Über die Bereitstellung des Services „Neuer Benutzer“ delegiert er weitere, notwendige Maßnahmen zur Erstellung neuer Benutzerkonten an zuständige Mitarbeiter.
Über vorhandene Mechanismen im Matrix42 Service Management wird der gesamte Prozess, von der Anforderung bis zur Bereitstellung, in einem Change-Request dokumentiert.

Somit können Verantwortliche (Personalabteilung, Vorgesetzte, Entscheider etc.), welche die erforderlichen Berechtigungen oder Zugriff auf den Service „Neuer Benutzer“ im Service Catalog haben, selbstständig gemäß definiertem Genehmigungsverfahren Benutzerkonten erzeugen, ohne auf die IT-Abteilung zurückgreifen zu müssen.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3
  • Das Konto muss via Powershell anlegbar sein
  • Exchangeserver Management-Tools in der jeweiligen Exchangeversion (unter Exchangeprovisionierung)
  • Office 365 Management-/Powershell-Tools (unter Office365 Provisionierung)
  • Powershell Management-Tools für das jeweilige System (wenn nicht MS Exchange oder MS Office 365)

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Mitarbeiter Onboarding”

ITSM_Icons_MobileIron_ConnectorDas ITSM Add-on integriert die MobileIron Endgeräteverwaltung für mobile Endgeräte nahtlos in Ihre Matrix42 gestützten IT-Prozesse.

Verbinden Sie zwei leistungsstarke Systeme und profitieren von einem spürbaren Mehrwert. Erweitern Sie das Matrix42 Workspace Management um den Informationsgehalt ihrer in MobileIron verwalteten Endgeräte. Darüber hinaus stehen die Vorzüge eines umfassenden IT-Service-Managements zur Verfügung. So werden Informationen aus MobileIron auch im Asset-, Lizenz- und Vertrags-Management für mobile Endgeräte nutzbar. Zudem können Benutzer neue mobile Apps und Berechtigungen über den vorhandenen Matrix42 Service Catalog anfordern. Dass bringt eine spürbare Entlastung in der Administration der IT durch Self-Services.

Entscheider geben Anforderungen frei oder lehnen diese ab. Mittels dem Matrix42 Service Catalog werden die Prozesse nachvollziehbar und revisionssicher im Changemanagement dokumentiert. Die Pflege der Änderungen werden vollautomatisiert durch unseren Connector verarbeitet. Sie genießen alle Vorzüge einer sauberen Dokumentation, ohne selbst tätig zu werden.

Ihre mobilen Endgeräte verwalten Sie in der gleichen Art und Weise wie Ihre „klassischen“ Computer.
Wählen sie die Edition des innomea.MobileIron Connectors, welche zu Ihren individuellen Anforderungen passt.

Neben der Basis Edition mit der Funktionalität der Geräteinventur, ermöglicht die Standard Edition zusätzlich die Verwaltung mobiler Applikationen, die Erstellung von Fingerprints für Softwareprodukte und das generieren von Lizenzbedarfen. Die Premium Edition bietet zusätzlich die Nutzung von Aktionen, Services und Workflow Activities an.

Welche Vorteile haben die verschiedenen Personengruppen im Unternehmen durch die Verbindung von MobileIron mit dem Matrix42 Workspace Management?

Entscheider:

  • Geringere Kosten durch Automatisierung von Standard-Anforderungen und -Aufgaben
  • Überblick über alle Endgeräte in einer Konsole und zentrales Reporting
  • Nutzung eines zentralen Asset- und Lizenz-Managements inklusive aktueller Inventarinformationen zu mobilen Endgeräten
  • Nutzung vorhandener Bestell- und Genehmigungsprozesse auch für mobile Endgeräte, Applikationen und Berechtigungen
  • Erweiterung des Service-Angebotes ohne zusätzliche Aufwände
  • Compliance durch vollständige Integration in das Lizenz- und Vertragswesen
  • Schnelles reagieren bei Geräteverlust oder Diebstahl ohne Eingreifen der IT (24/7 im Self-Service Portal)

Administration:

  • Weniger administrative Aufgaben, mehr Zeit für das Tagesgeschäft, da die genehmigten Prozesse automatisch von MobileIron ausgeführt werden
  • Zugriff auf die Informationen zum mobilen Endgerät direkt aus der Service Management Konsole, somit ist eine schnellere und einfachere Unterstützung möglich
  • Vollständiges und automatisiert gepflegtes Asset Management für die mobilen Endgeräte
  • Einsparen von Zeiten für Dokumentation und trotzdem vollständige Nachvollziehbarkeit innerhalb des Systems
  • Einmalig eingerichtet, entfallen die Routineaufgaben
  • Endanwender sind auch außerhalb der Servicezeiten in der Lage, die Umsetzung wichtiger Anforderungen selbst zu initiieren

Endbenutzer:

  • Zugriff auf das Service Portal zu jeder Zeit und ortsunabhängig möglich, ohne Handlungsbedarf seitens der IT-Abteilung
  • Schnellere Problemlösung und Bereitstellung von Applikation und Einstellungen
  • Endgeräte werden stets im Blick behalten, der sichere und zuverlässige Betrieb ist gewährleistet
  • Mobile Applikationen oder Berechtigungen einfach und nachvollziehbar über den internen Service Catalog anfordern oder zurückgeben
  • Selbstständiges durchführen von Sperr- oder Löschanforderungen über das Service Portal, auch außerhalb der Servicezeiten der IT-Abteilung

Technischer Überblick:

Import von MobileIron Informationen in das Matrix42 Workspace Management:

  • Geräteinventur (Basis Edition)
  • Softwareinventur (Standard Edition)
  • MobileIron Labels (Premium Edition)

Erweiterte Funktionen:

Basis Edition – innomea.MobileIron Connector für Matrix42 Workspace Management:

  • Inventarinformation der Hardware (Endgeräte) und SIM-Karte (Telefonnummer inkl. Provider)
  • Zugriff auf mehrere MobileIron Systeme, sowie die zu importierenden Spaces (Verwaltungsgruppen) können konfiguriert werden
  • Ein Timeout und die Anzahl abzufragender Endgeräte ist konfigurierbar, um die Last auf Systeme mit einer Vielzahl an Geräten zu steuern

Standard Edition – innomea.MobileIron Connector für Matrix42 Workspace Management:

  • Funktionen der Basis Variante zusätzlich
  • Inventarinformation der Softwareprodukte (Apps)
  • Applikationen können lizenztechnisch mit dem Matrix42 Workspace Management verwaltet werden
  • Fingerprints von Softwareprodukten werden in dieser Edition erstellt

Premium Edition – innomea.MobileIron Connector für Matrix42 Workspace Management:

  • Funktionen der Standard Variante zusätzlich Matrix42 Workspace Management Aktionen
  • Sperren des Endgerätes
  • Manipulation von Labels (Zuweisen/Ändern/Entfernen)
  • Entfernen des Endgerätes
  • Entfernen aller Labels inkl. dem MobileIron Profil
  • Komplettes zurücksetzen von Geräten
  • Erweitern des Workflow-Studios um MobileIron Aktivitäten für eigene Workflows
  • Auto-Service-Katalogpflege durch den Import von Labels

Sie benötigen die Verbindung von MobileIron zu einem anderen Service-Management System, das bei Ihnen im Einsatz ist?
Sprechen Sie mit uns. Wir haben die Erfahrung und Expertise.

Technische Voraussetzungen:

  • Mindestens API v2
  • Matrix42 Service-Management ab 9.1.3
  • für die Premium Edition wird der Workflow Designer benötigt

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.MobileIron Connector”

ITSM_Icons_Monitoring_ConnectorDas ITSM Add-on ermöglicht es, Monitoring Systeme wie PRTG oder Nagios an das Matrix42 Workspace Management anzubinden.

Vorteile:

Es unterstützt Problemmanager proaktiv bei der Suche nach der Ursache bei aufgetretenen Störungen, indem es selbstständig in der CMDB nach Abhängigkeiten der betroffenen CIs sucht. Somit bekommen Administratoren und Problemmanager innerhalb weniger Sekunden eine detaillierte Analyse möglicher Fehlerursachen, ohne selbst aktiv zu werden.
Das Customizing unterstützt mit vielfältigen Automatismen die Früherkennung von Problemen in der Infrastruktur und bietet extrem dynamische Anpassungen für die unterschiedlichen CIs an.
Durch eine Analyse eintreffender Störfälle können automatisiert Problemtickets erstellt werden, wenn vordefinierte Schwellwerte für Assets oder Services überschritten wurden.
Störfalldubletten werden automatisiert zusammengefasst und mit den entsprechenden Problemtickets verknüpft.
Es lassen sich beliebig viele Schwellwertgruppen bilden, die mit den unterschiedlichen Cis, wie z.B. Computern und/oder Services gekoppelt werden können.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Monitoring Connector”

ITSM_Icons_Projekt_PlanerDas ITSM Add-on organisiert und verwaltet Projektplanungen im Matrix42 Workspace Management. Pflege und Verwaltung von Aufgaben und Einsatzplänen erfolgen zentral und webbasiert über unsere Projektplanungsanpassungen.

Es ermöglicht:

  • Zentrales Arbeiten auf Projekt- und Arbeitspaketebene im Ticketsystem
  • Aufwandsschätzungen für Tickets
  • Projektauszüge aus dem WSM
  • Arbeitspaketbearbeitung (zusammenfassen mehrerer Tickets zu einem Paket)
  • Kalenderansichten
  • Pflegen von Abhängigkeiten
  • Mögliche Kommunikation auch ohne direkten Ticketsystem Zugriff

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3
  • innomea WebAPI (wird kostenfrei für dieses innomea Add-on zur Verfügung gestellt)

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Projekt Planer“

ITSM_Icons_RACI.Dynamischer_GenehmigungsablaufDas ITSM Add-on ermöglicht es, Genehmigungsverfahren dynamisch auf Basis des Responsible-Accountable-Consultable-Informable-Konzepts (RACI) zu erstellen.

Es lässt sich für jeden Service eine eigene Genehmigungsmatrix über das Formular erstellen, die anschließend ebenfalls im Provisionierungsworkflow genutzt werden kann.
Für die nach dem, aus dem Projektgeschäft bewährten, RACI Konzept hinterlegten Mitarbeiter lässt sich beispielsweise automatisch eine E-Mail mit Informationen an alle aus der Gruppe, welche mit „Informable„ gekennzeichnet sind, versenden.
Dies erlaubt eine extrem dynamische Genehmigungsstruktur, die sich für Kunden und Anwender frei definieren lässt. Dadurch entfällt der Zeitaufwand für die Erstellung und Anpassung von Workflows und Formularen, ebenso wie das Erstellen separater Genehmigungsworkflows je Verfahren. Des Weiteren ist die nahtlose Integration in vorhandene Anforderungen, wie Dokumentation von Prozessen im Rahmen der EUDSGVO und ähnlichem, schnell und einfach möglich.

Nutzen:

  • Erstellung dynamischer Genehmigungsprozesse und Servicebestellungen
  • Flexible Definition von Genehmigungsverfahren
  • Abbildung komplexer Genehmigungsprozesse ohne technisches Know-How

Es wird kein Workflowstudio und kein Grundwissen zum Datenbankschema oder Scripting/Programmierung benötigt.

Vorteile:

  • Intuitive Berechtigungserstellung pro Service
  • Flexible Nutzung mehrerer Genehmigungsrollen
  • Zeitaufwendige Anpas­sungen von Workflows und Formularen entfallen

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Enterprise Servicemanagement ab 10.0.1

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.RACI Dynamischer Genehmigungsablauf”

ITSM_Icons_Servicedesk_StellvertreterregelungDas ITSM Add-on ermöglicht es, seine eigenen Service Management Berechtigungen zeitgesteuert an eine ausgewählte Vertretung zu übertragen.

Diese Funktionalität ist im Standard Service Management nicht enthalten, wird aber in der Praxis häufig benötigt bei:

  • Abwesenheit allgemein
  • Urlaubsvertretung
  • Elternzeit

Vorteile:

Für einen konfigurierbaren Zeitraum werden alle eigenen Berechtigungen im Service Management bei einem benannten Stellvertreter ergänzt, welche dieser zur Stellvetretung benötigt. Nach Ablauf des definierten Zeitraumes werden diese Berechtigungen wieder entzogen. Der komplette Vorgang wird dokumentiert.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Servicedesk Stellvertreterregelung”

ITSM_Icons_Unbekannter_TicketerstellerDas ITSM Add-on erweitert den ServiceDesk dahingehend, dass auch unbekannte Anwender Anfragen erstellen können.

Vorteile:

Für unbekannte Anwender wird automatisch ein entsprechendes Personenobjekt erzeugt. Diesem wird anschliessend die erstellte Anfrage zugewiesen. Zusätzlich wird eine Aufgabe erzeugt, um dieses neu erstellte Personenobjekt zu validieren und gegebenenfalls zu ergänzen.

Technische Voraussetzungen:

  • Matrix42 Service Management 9.1.3

Download:

Flyer ITSM Add-on „innomea.Unbekannter Ticketersteller”